Monatsrückblick: Dezember 2020

[vc_row][vc_column][vc_empty_space][vc_column_text]

News des Monats

Unser Wohnzimmer hat ein kleines Make-Over bekommen. Nach wochenlangem Suchen haben wir endlich ein Sofa gefunden, das zu uns und zur Wohnung passt. Unsere graue 2-er Couch haben wir verschenkt; dafür ist Ecksofa Cucita eingezogen – und ich liiiebe es! Außerdem haben wir mit Hemnes nun auch endlich eine Vitrine, die zu unserem Lowboard passt. Um Platz zu schaffen haben wir uns von einem Regal und einem  (zusätzlichen) Tisch verabschiedet. Aber ich bin mehr als glücklich mit den Änderungen – Unser Wohnzimmer ist nun noch gemütlicher als vorher. Wer weiß, vielleicht wird es sogar bald den einen oder anderen Interior Post geben![/vc_column_text][vc_column_text]

 Highlight des Monats 

Klar: Weihnachten und Silvester. An Heiligabend waren Denis und ich bei meiner -, am 1. Weihnachtstag bei seiner Familie. Beide Abende waren von Liebe und Lachen erfüllt (so wie wir auch von leckerem Essen und gutem Wein). Es war wunderschön. Nach den Feiertagen erreichte mich per Post eine Weihnachtskarte einer sehr, sehr engen Freundin – eine ganz besondere Überraschung, mit der ich niemals gerechnet hätte. Ich war und bin sehr tief berührt. Das neue Jahr werde ich heute Nacht gemeinsam mit Denis von Zuhause aus begrüßen. Nach 00.00 Uhr wird genauer gesagt sogar aus zweifachem Grund angestoßen: Auf 2021 und auf seinen Geburtstag.[/vc_column_text][vc_column_text]

Fashion Pieces des Monats

Tatsächlich stand kein einziges Fashion-Piece auf meiner Wunschliste für Weihnachten. Dennoch habe ich zwischendurch immer mal wieder in den Onlineshops gestöbert. Dabei sind vor allem viele warme Winter-Teile in hellen Braun-, und verschiedenen Weißtönen in meinen virtuellen Warenkorb gewandert. Hier eine kleine Auswahl meiner Lieblinge in diesem Monat:

[/vc_column_text][vc_column_text]

Gedanken des Monats

Schwierige Gespräche müssen manchmal sein. Auch wenn das bedeutet dass es unangenehm wird. Manchmal müssen sie sogar wiederholt stattfinden. Das kostet natürlich Kraft. Aber die Mühe lohnt sich.  Jeder Mensch verarbeitet und verinnerlicht Informationen anders. Wie positiv es sich aber auf das alltägliche Leben und das Wohlbefinden auswirkt, wenn es dann „Klick“ gemacht hat, durfte ich im Dezember auf ganz besondere Weise spüren. Das Resultat: Ein altbekanntes aber dennoch neues Gefühl von Sicherheit. Sicherheit, sich öffnen zu können. Das wiederum bedeutet Freiheit. Dankbarkeit. Diese Erfahrung lässt mich nun jeden Tag verschiedene Momente aus einer anderen Perspektive wahrnehmen. Ich schätze gewisse Situationen nun etwas anders ein. Zu was das führt? Zu Harmonie.[/vc_column_text][vc_column_text]

Pläne für 2021

Nächstes Jahr werde ich mein Studium (Online Redaktion Bachelor of Arts – TH Köln) abschließen. Bereits im Januar stehen die Vorbereitungen für die letzten Prüfungen und Arbeiten auf dem Programm. Ende August wird meine Studienzeit dann ihr Ende finden. Im Frühjahr geht es also darum, nochmal die Balance zwischen Prüfungsvorbereitung und Content Creation zu finden. Ab Sommer / Herbst 2021 liegt mein Fokus dann wieder komplett auf dem Blog und auf Instagram. Außerdem würde ich mich natürlich (wie wahrscheinlich die meisten von euch auch) sehr freuen, wenn sich die Covid19-Lage entspannt und man wieder guten Gewissens in den Süden reisen kann. Wie schnell das wieder möglich sein wird, liegt bei jedem einzelnen von uns. In diesem Sinne: Bleibt gesund, passt auf euch auf und kommt gut ins neue Jahr![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]