blog-fashionblog-influencer-caro-daur-selfies-bazaar

Die großen Blogger, Caro Daur und der Influencer Hass

Diese ganze Debatte. Ich weiß nicht ob ich mich aufregen oder stillschweigen-; ob ich lachen oder weinen soll. Vielleicht sollte ich mir auch einfach alle meine Gedanken von der Seele schreiben. Es geht um Instagram und den Groll der großen Blogger auf die selfmade-Instagram-Influencer. Mir ist mulmig, diesen Post jetzt zu veröffentlichen. Aber ich kann nicht anders.

Ich lese auf einem meiner Lieblingsblogs einen Beitrag zur Fashionweek. Was sich herauskristaliert ist zum einen Zufriedenheit, was die Veranstaltung an sich angeht, dann etwas anders. Missgunst. Zuerst stimme ich der Ansicht der Autorin zu. Dann denke ich an all das, was ich die letzten Tage gehört, gelesen und selbst gedacht habe. Ja: Was soll das eigentlich?

Denn wisst ihr was?

Früher regten sich die Journalisten und die Redakteure der großen Modemagazine darüber auf, dass wir Blogger plötzlich auf der Fashionweek „herumtanzten“. Heute regen sich die Blogger auf, dass die Influencer eingeladen werden.

Ich frage mich ebenfalls… wo soll das hinführen?

Die Modejournalisten denken die Blogger haben ihren Erfolg nicht verdient und die Blogger denken die Influencer haben ihren Erfolg nicht verdient.

Und um mal konkret zu werden: Auch ich dachte erst „What?“ als ich den Post von Caro Daur gelesen habe, dass sie für Dolce & Gabbana laufen wird.
Auch ich dachte erstmal „wie unfair den Models gegenüber, die jahrelang dafür geübt haben, genau das tun zu können.“
Und dann dachte ich: Mina, lass mal die Models gedanklich weg.

Dieses das-ist-unfair-denken entsteht nur durch eins:
Durch Vergleiche. (#denktmaldrübernach!)

Und wenn ihr alles so genau nehmt, dann wisst ihr sicherlich dass sich NICHTS auf der Welt oder im Leben vergleichen lässt.

Caro, ich freu mich für dich!!

Und irgendwie nervt mich am meisten, dass jeder meint hier den Moralapostel spielen zu müssen.

Hört doch alle mal auf, die Menschen um euch herum schlecht zu reden!
Ja, es gibt Dinge, die sind verdammt nochmal nicht gerecht aber wo soll denn die ganze Aufregung hinführen?!

Beschwert sich der Taxifahrer darüber dass es Straßenbahnen gibt?!

Warum gönnt ihr anderen Menschen nicht einfach den Erfolg den sie haben?
Warum auch immer sie dort sind, wo sie sind! Es hat euch nichts anzugehen.
Und wenn ihr selbst gerne da sein würdet, wo die sind auf die ihr mit dem Finger zeigt…dann ändert eure Taktik oder haltet die Klappe. #sorry

Ich kann euch sagen woher euer Groll kommt: Weil ihr euch vergleicht!
Aber wisst ihr was:

Nur weil Andere Erfolg haben, macht das euch nicht schlechter!

Meint ihr irgendetwas ändert sich?!
Durch den ganzen Neid?!
Ihr verliert nur Zeit.

Zeit, die ihr lieber in euer eigenes Ding investieren solltet.

Hört bitte auf mit dem Finger auf die Anderen zu zeigen und konzentriert euch auf euch!
Packt mal euer Ego ein und fragt euch warum ihr(!) wirklich die Dinge tut, die ihr tut.

// Wenn ihr meiner Meinung seid, fühlt euch gerne frei den Beitrag zu teilen.